Stefan Baumann

Ausbildung


Stefan Baumann hat 1992 eine Ausbildung als Bankkaufmann beendet. Aufgrund seiner Abschlussnote war er für ein Stipendium der Eberle-Butschkau-Stiftung vorgesehen – zweckgebunden für ein Studium an einer deutschen Hochschule. Parallel zur Ausbildung hat er ein Studium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) Rheinland-Pfalz aufgenommen, dass er als einer der besten Absolventen als Betriebswirt (VWA) beendete. Die Prüfungskommission zeichnete ihn aufgrund des Ergebnisses aus und er erhielt die zweite Option auf ein Stipendium – diesmal zweckgebunden für ein Master-Studium an einer englischen Partnerhochschule der (VWA).


Stefan Baumann studierte aber weder an einer deutschen noch an einer englischen Hochschule, sondern entschied sich für ein Studium innerhalb der Deutschen Sparkassenorganisation. Zunächst absolvierte er den Sparkassenfachlehrgang als Sparkassenbetriebswirt im Jahr 1994 – Auszeichnungen für eines der besten Abschlussergebnisse und die Tätigkeit als Sprecher der Kommilitonen folgten – und anschließend absolvierte er die „höhere Sparkassenfachprüfung“ am Lehrinstitut der Deutschen Sparkassenorganisation als diplomierter Sparkassenbetriebswirt im Jahr 1996 als einer der jüngsten und schnellsten Absolventen dieser Bildungseinrichtung seit Gründung im Jahr 1928.

Stefan Baumann ist Mitglied in verschiedenen überregionalen Gremien, Beiräten und Verbänden. Über seine Arbeit hat er in diversen Vorträgen auf Konferenzen, in Fachaufsätzen und in der Buchveröffentlichung „Kundenorientierung und Anreizsysteme“ berichtet.